Deutsch
Englisch
Französisch
Italienisch
Spanisch
Niederländisch
Portugiesisch
Russisch
Chinesisch
Japanisch
NetzOffline
BenachrichtigungenDeaktiviert
Benachrichtigungen aktivieren
GeolokalisierungNicht verfügbarDeaktiviert
Geolokalisierung aktivieren
DatenNicht heruntergeladen
Alle Daten herunterladen
Ladevorgang läuft
Alle Kundendaten löschen
Entsprechen mit
Domaine du Camping des Sources
Kunde
Verpassen Sie keine Nachricht mehr durch Aktivierung der Benachrichtigungen
Domaine du Camping des Sources
Benachrichtigungen deaktiviert
Nicht heruntergeladen
Ladevorgang
Nicht lokalisiert
Offline
Verbunden
Für eine vereinfachte Ankunft wurden Ihre Informationen gespeichert.
Bitte ergänzen Sie vor dem Bestätigen alle erfragten Informationen im Formular.
Identität
Name
Vorname
Anschrift
Adresse
Postleitzahl
Stadt
Land
E-Mail
Aufenthalt
Anreisedatum
Abreisedatum
Bankkarte
Art der Karte
Nummer
Ablaufdatum
CVC
Domaine du Camping des Sources
100 Stellplätze & Mietunterkünfte
Route de Murs - 84220 Gordes
contact@campingdessources.com
Gesprochene Sprachen:Französisch, Englisch, Italienisch
Breite:43.9259979 ( N 43° 55’ 34” )
Länge:5.2023053 ( E 5° 12’ 8” )

Nebensaison :

Für Standorte: Ankunft von 12h bis 19h

Für Anmietungen: Ankunft von 15h bis 19h

Hochsaison (Juli / August) :

Für Standorte: Ankunft von 12h bis 20h

Für Anmietungen: Ankunft von 15h bis 20h

GPS-Führung in Echtzeit

Navigation mit Google Maps

Navigation mit Waze

Die nächstgelegenen Flughäfen:
  • (31 km, 36 Min.)
  • (75 km, 1h08)
  • (109 km, 1h23)
Die nächstgelegenen Bahnhöfe:
  • (20 km, 28 Min.)
  • (40 km, 59 Min.)
  • (42 km, 55 Min.)
  • (80 km, 1h10)
Der nächstgelegene Seehafen:
  • (91 km, 1h12)

Ein kleiner Parkplatz steht Ihnen am Eingang des Campingplatzes zur Verfügung. Sie können vor dem Einsteigen mit Ihrem Fahrzeug auf dem Campingplatz parken und sich an der Rezeption anmelden.

Die Fahrzeuge müssen dann auf dem vorgesehenen Gelände parken.

Da der Campingplatz keinen großen Parkplatz hat, dürfen die Fahrzeuge 24 Stunden am Tag zurückkehren. Wir bitten unsere Bewohner jedoch, ruhig zu sein, wenn Sie spät abends wiederkommen.

Bitte bringen Sie zum Einchecken einen Ausweis und / oder Ihren Buchungsbeleg mit.

Bei Ihrer Ankunft erhalten Sie eine Karte des Campingplatzes und den Code der Schranke, um sich auf Ihrer Website niederzulassen.

Das ganze Team freut sich, Sie in einem außergewöhnlichen Ort zu begrüßen. Qualität und Kundenzufriedenheit steht im Zentrum von allem, was wir tun.

Es ist in einer entspannten, aber professionell das ganze Team wird um Sie kümmern. Wir legen besonderen Wert auf Sauberkeit und Schönheit unserer Website, so dass die Besucher es am besten fühlen.

Zuhause sprechen wir drei Sprachen und wir alle sehen zu seinen besten Vermögen und all sein Wissen zu machen zu beraten und eine Gesamt-Zufriedenheit zu garantieren.

Unsere technische Service-Kraft in kürzester Zeit möglich für technische Fehler oder Bedarf eingreifen.

Das Housekeeping-Team kennt die Bedeutung seiner Rolle, die Qualität der Dienstleistung zu garantieren.

#Kalm und Ruhe #

Domaine du Camping des Sources ist bekannt für seine Ruhe und Gelassenheit. Um Ihren Aufenthalt zu garantieren, endet die neueste Unterhaltung um 23:00 Uhr. Die Beleuchtung auf dem Spielplatz wird um 22:30 Uhr ausgeschaltet.

Der Rest unserer Bewohner hat Priorität. Daher bitten wir Sie, die Cluster nach 23:00 Uhr zu stoppen. Aus Respekt für die ansässigen Nachbarn wird jeder gebeten, nach 23.00 Uhr laute Diskussionen an den Standorten zu begrenzen.

# Zugang zu Besuchern #

Der Kunde muss die Einrichtung über unbekannte Personen informieren und der Rezeption melden. Wir möchten Sie daran erinnern, dass Besucher keinen Zugang zum Schwimmbad haben.

Ebenso kann der Kunde die Unterkunft nicht für eine größere Anzahl von Personen mieten, als in den geltenden Bestimmungen vorgesehen.

#Die Tiere #

Hunde sind im Domaine des Sources willkommen. Pro Hund und Nacht berechnen wir jedoch einen Aufpreis von 2,50 € bis 3,50 € (je nach Zeitraum).

#Sicherheitsinfo #

  • Feuer

Wenn Sie den Warnton hören, bleiben Sie ruhig und folgen Sie den Austrittspfeilen, die Sie zum Sammelbereich führen, um Personen zu gruppieren.

  • Vorbeugung

Nicht feuern oder grillen. Wenn Sie rauchen, schalten Sie Ihren Hintern aus und werfen Sie sie nicht auf den Boden. Wenn Sie einen Brand oder verdächtigen Rauch feststellen, benachrichtigen Sie sofort die Rezeption des Campingplatzes

Bettwäsche und Handtücher werden im Premium-Sortiment zur Verfügung gestellt.

Für andere Vermietungen, planen Sie Bettwäsche und Handtücher. Für die Mobile Home Lavendel und Lorbeer, das Doppelbett ist 160. Für die anderen Modelle ist das Große Bett im Jahr 140.

Grillen # #

Da sich das Gelände in einem geschützten Bereich befindet, ist das Grillen strengstens verboten.

#Waschmaschine #

Im Hauptsanitärbereich steht Ihnen eine Waschmaschine zur Verfügung. An der Rezeption erhalten Sie Token und Wäschedosen.

#photo#

#Hardware #

Am Eingang des Campingplatzes stehen 3 Arten von Behältern zur Verfügung, mit denen Sie Ihren Abfall sortieren können:

  • gelbe Behälter: Papier, Pappe, zum Recycling
  • braune Mülltonnen: alle Arten von Abfällen
  • Glasbehälter
Express Check-in
Anschrift
Zeitspanne
Strecke und Transportmittel
Parkplätze
Formalitäten bei der Anreise
Plan des Etablissements
Vorstellung des Teams
Hausordnung
Inventar
Funktionsweise der Ausstattung

Die Rezeption ist täglich geöffnet:

  • In der Nebensaison von 08: 30 bis 12: 30 Uhr und von 15: 00 bis 19: 00 Uhr
  • Im Juli und August von 08: 30 bis 22: 00 Uhr

Die Rezeption bietet Ihnen eine breite Auswahl an Informationen über die Region und Aktivitäten (viele Rundgänge Fahrrad, Kanu, Baumklettern, …)

Wir bieten Tagestouren oder halbtägige Sightseeing-Touren an, um die schönen Landstraßen sowie die typischen Dörfer des Luberon zu entdecken, die zum Charme der sonnigen Landschaft der Provence beitragen.

Liebhaber von gutem Essen können Weingüter, Ölmühlen und viele gute Orte erkunden, die Ihren Gaumen erfreuen werden.

Sportbegeisterte wandern vom Anwesen zur Abtei von Senanque oder entscheiden sich für die Véroncle-Mühle.

Eine kostenlose WLAN-Zone ist auf der Terrasse und rund um die Rezeption verfügbar.

Melden Sie sich am "Hotspot" an.

Der Pool ist täglich von 10: 00 bis 20: 00 Uhr geöffnet.

Es ist verboten, Getränke und Speisen im Pool zu konsumieren. Die Schuhe müssen am Eingang zum Pool gelassen werden.

Aus hygienischen Gründen ist das Tragen von Shorts oder Badehosen strengstens verboten: Es sind nur Badeanzüge (Unterhosen oder Boxershorts) erlaubt.

Der Pool des Camping des Sources ist unbeaufsichtigt. Das Baden von Kindern steht unter der Aufsicht der Eltern.

Für ein sanftes Aufwachen bietet der Campingplatz Domaine des Sources täglich ab 8.30 Uhr Brot und Gebäck an. Vergessen Sie nicht, es am nächsten Tag für den nächsten Tag zu bestellen.

Wenn Sie nichts geplant haben, bieten wir Ihnen ab 8: 30 Uhr Frühstück auf der Terrasse mit Blick auf den Luberon. Es wird ein Aufpreis von 6,50 € pro Person erhoben.

Möchten Sie etwas trinken… genießen Sie den schönen Blick über den Luberon von der Terrassenbar oder dem Pool.

Lassen Sie sich mit einem Charcuterie-Board einen Aperitif schlürfen oder ein leckeres Eis genießen.

Um Ihren Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten, bieten wir im Juli und August ein Snackmenü und eine Pizza zum Mitnehmen oder vor Ort an.

An der Rezeption finden Sie eine Spielecke für die Kleinen. Brettspiele sind ebenfalls verfügbar.

Sie können auch Sportgeräte ausleihen (Petanque-Bälle, Minigolf-Stöcke, Tischtennisschläger, Bälle, …).

Eine kleine Bibliothek ist an der Rezeption erhältlich, um ein oder mehrere Bücher auszuleihen. Wir danken Ihnen im Voraus, dass Sie nicht vergessen haben, sie vor Ihrer Abreise an ihre Stelle zu setzen.

Für die Kleinen wurde eigens eine Kabine mit einer kleinen Dusche, einem Waschbecken und einer Badewanne in einer sehr farbenfrohen Atmosphäre entworfen. Im Toilettenblock finden Sie eine Kinder-Toilette.

Ein Gefrierschrank steht Ihnen am Toilettenblock zur Verfügung.

Am Eingang des Campingplatzes, gleich nach dem Eingangstor, befindet sich ein Servicebereich für Wohnmobile.

Sie finden auch im Hauptsanitärblock eine Chemietoilette

Der Campingplatz ist mit europäischen Steckern ausgestattet. Vergessen Sie nicht Ihren Adapter

Rezeption
W-Lan
Schwimmbad
Brotverkauf
Frühstück
Bar
Snack
Spiele
Bücher
Kleinkinder
Gefrierschrank
Versorgungsplatz für Wohnmobile
Strom
Für den Moment ist keine Animation vor Ort geplant.
  • Wochenmarkt: Dienstagmorgen.
  • Verschiedene Kunstausstellungen: von April bis September.
  • Weavers Market: Osterwochenende.
  • Festival "Gordes Sommernächte" (Weltmusik, Gesang, Tanz, Theater...): die erste Augusthälfte.
  • Töpfermarkt von Gordes im Juli rund um die Burg im Zentrum des Dorfes. Kommen Sie und entdecken Sie 25 Töpfer, Keramiker und Bildhauer für einen Tag des Austauschs, der Begegnungen, der Entdeckungen und der Freude der Augen! Kinderwerkstatt Freier Eintritt
Für den Moment ist keine Veranstaltung in der Umgebung geplant.
Für diesen Zeitraum ist kein Ereignis verfügbar.
Animationen vor Ort
Lokale Veranstaltungen
Veranstaltungen in der Umgebung
Keine Wetterangabe verfügbar. Verbinden Sie Ihr Gerät mit dem Internet, um die Wettervorhersage zu aktualisieren.
Touristische Stätte
Ein wunderschöner Ort, ein wahrer Juwel der Provence

Hoch oben auf einem Felsvorsprung der Berge von Vaucluse, im Herzen der Regionalen Naturparks Luberon, liegt Gordes, eine typisch provenzalische Ortschaft mit Postkartenallüre. Die malerischen Kopfsteinpflastergassen, umrahmt von gelben Steinhäusern, die Brunnen und Gewölbepassagen und auch das majestätische Renaissanceschloss, das stolz über die Landschaft ragt, haben schon zahlreiche Künstler wie Chagall und Vasarely angezogen, die hier Inspiration fanden.

Jetzt sind Sie dran, sich von dem Charme dieser Ortschaft betören zu lassen! Flanieren Sie über die Kieselwegsteine und nehmen Sie sich hier und da Zeit, die schönen Aussichtspunkte auf das Luberonmassiv zu genießen. Besuchen Sie dann das Schloss, das ein fantastisches Panorama auf die Umgebung bietet. Es wurde im 11. Jahrhundert errichtet und während der Renaissance neu aufgebaut. Heute beherbergt es einen Kulturbereich, der Kunstausstellungen zeigt.

Ihr Spaziergang führt Sie auch zum Palast Saint-Firmin mit seinen in den Felsen gegrabenen Kellern, wo noch die Überreste der Zisternen, Silos und einer alten, grundherrschaftlichen Ölmühle zu sehen sind, die von den handwerklichen Tätigkeiten im Mittelalter zeugen. Ganz in der Nähe steht die Kirche Saint-Firmin, die im 12. Jahrhundert im romanischen Stil errichtet und im 18. Jahrhundert umgebaut wurde. Freunde von alter Architektur werden begeistert sein! Zu den anderen interessanten Bauwerken gehören ein ehemaliges Waschhaus in der Straße des Unteren Brunnens, das Almosenhaus, in dem früher die Pilger auf dem Jakobsweg unterkamen, und die Kapelle der weißen Büßer.

Touristische Stätte
Ein Juwel der romanischen Zisterzienserkunst im Herzen des Luberon
04 90 72 05 86

In der Nähe der sehr schönen Ortschaft Gordes im Luberon steht die Abtei Notre-Dame-de-Sénanque, ein bedeutendes Bauwerk in der Provence. Sie steht inmitten von Lavendelfeldern inmitten eines sattgrünen Tals und wurde 1148 von Zisterziensermönchen aus Mazan in der Ardèche gegründet. Die Mönche leben auch noch heute noch in reiner Klostertradition nach der Regel des Heiligen Benedikts dort. Ihre Tage werden von Gebet und Arbeit bestimmt, die im Anbau von Lavendel und der Honigproduktion besteht.

Die Abtei von Sénanque, ein wahres Juwel der provenzalisch-romanischen Kunst, ist eine der wenigen reinen Zeugen der primitiven Zisterzienserarchitektur. Die im Laufe des 12. und 13. Jahrhunderts errichteten Gebäude, darunter Kirche, Kreuzgang, der ehemalige Schlafsaal, der Kapitelsaal und die Wärmestube, können besichtigt werden. Damit allerdings die Ruhe des Ortes nicht gestört wird, erfolgen die Besichtigungen in völliger Stille.

Entdecken Sie die Abtei zur Zeit ihrer ersten Mönche dank dem Histopad, ein Tablet, das Sie direkt ins 12. Jahrhundert zurückversetzt.

Touristische Stätte
Erleben Sie den Alltag damals in der Provence

In der Nähe der sehr schönen Ortschaft Gordes in der Provence befindet sich ein ganz besonderer Ort, den man gesehen haben sollte: Das Village des Bories mit etwa dreißig Hütten, deren ganz besondere Architektur aus Trockenstein ihm eine Aufnahme in die Liste der historischen Monumente beschert hat.

Früher dienten sie den Saisonarbeitern als Unterbringung. Diese als "bories‟ bezeichneten Hütten sind ländliche Bauten, deren Trockenstein die Besonderheit hat, mit viel Bedacht aufeinander geschichtet zu werden, und wobei die einzelnen Steine nur dank einer Kragbogentechnik halten. Im Gebiet rund um Gordes wurden 400 solcher "bories‟ gezählt, die entweder allein oder in einer kleinen Gruppen als Weiler stehen.

Das bis zum 19. Jahrhundert bewohnte Village des Bories, also das Dorf dieser "bories‟-Hütten, ist heute ein bemerkenswerter Zeuge für das Leben in der Provence in den vergangenen Jahrhunderten. In diesem Freilichtmuseum können Sie Wohnungen, Schafställe, Brotöfen und Weinfässer sehen. Aber auch Gegenstände und Werkzeuge von früher.

Mehrere Fußwege mitten durch die Natur, wie der Weg des kleinen ländlichen Erbes oder der Trockensteinhütten der Gariguette ermöglichen es den Freunden von Spaziergängen und altem Stein, die Erkundung dieses unglaublichen ländlichen Erbes zu ergänzen.

Touristische Stätte
Welch fantastische Farbpalette dieser provenzalische Ort, der zu den schönsten Dörfern Frankreichs zählt, doch zu bieten hat!

Der Ort Roussillon ragt über das Tal des Luberon und ist von einem prachtvollen Rahmen umgeben. Er ist definitiv kein Ort wie jeder andere in der Vaucluse. Hoch oben in den Ockerminen gelegen hebt er sich durch seine Farben ab, die quasi sein Markenzeichen sind. Gelb, Orange oder auch Rot zieren die Hausfassaden dieses provenzalischen Städtchens mit authentischem Charme.

Erkunden Sie die Vorzüge von Roussillon bei einem Spaziergang über die hübschen kleinen Plätze, durch die Gassen, die von bunten Häusern und adretten Boutiquen gesäumt sind und Sie bis zum Gipfel der Ortschaft führen werden. Oben angekommen genießen Sie an der Orientierungstafel ein atemberaubendes Panorama auf die Berge von Vaucluse und den Berg Ventoux. Flanieren Sie anschließend ein wenig durch den Ort oder gönnen Sie sich ein Getränk auf dem hübschen Rathausplatz, der von Häusern aus dem 18. Jahrhundert umrahmt wird. Vergessen Sie auch nicht, frische oder regionale Produkte auf dem Markt zu kaufen der immer donnerstagsmorgens auf dem Platz Pasquié stattfindet. Bei Ihrem Rundgang kommen Sie an auch an diversen alten Bauwerken vorbei, darunter der Belfried, ein umgebauter Überrest der befestigten Stadtmauer aus dem 19. Jahrhundert, und die Kirche Saint-Michel, ein romanisches Gebäude aus dem 12. Jahrhundert, deren Fassade und Taufbecken aus dem 17. Jahrhundert stammen. Der ehemalige Wehrgang wiederum bietet eine schöne Aussicht auf die Spitzen des Feentals.

Nach dem Besuch der Ortschaft können Sie auch noch dem Ökomuseum des Ockers Ôkhra einen Besuch abstatten. Dieser einmalige Ort befindet sich in einer ehemaligen Ockerfabrik und widmet sich ganz dem Ocker im Luberon. Erkunden Sie ihn im Rahmen einer Führung oder dank dem kommentierten Parcours auf eigene Faust. Es werden auch Schnupperkurse für die ganze Familie und Ausstellungen von den Werken von Künstlern angeboten.

Sehr sehenswert ist auch der Ockerpfad, ein Spazierweg durch eine ehemalige Ockermine unter freiem Himmel. Diese Strecke ist von Infotafeln über die Bildung und Nutzung der Stätte gesäumt und ermöglicht es, ein besonderes Erbe in einer farbenprächtigen Landschaft zu entdecken!

Touristische Stätte
Eine charmante Ortschaft in der Provence, wo der Alltag so friedlich plätschert wie der Fluss

Die als "Venedig des Comtat‟ bezeichnete Stadt L'Isle-sur-la-Sorgue ist eine charmante Kleinstadt in der Vaucluse. Es ist einfach angenehm, an der Sorgue entlang zu spazieren und in den Boutiquen der Antiquitätenhändler und in den Kunstgalerien zu stöbern, die sich am Ufer des friedvollen Wasserlaufs befinden. Die Wasserräder am Fluss verleihen dieser schönen Ortschaft in der Provence einen ganz besonderen Zauber.

Nehmen Sie sich auch Zeit, das Architekturerbe von L'Isle-sur-la-Sorgue zu erkunden. Bummeln Sie durch die gewundenen Gassen und bewundern Sie die herrschaftlichen Stadtvillen und Renaissancehäuser oder besuchen Sie die Stiftskirche Notre-Dame-des-Anges, deren Stil eine Mischung aus südfranzösischer Gotik und Barock ist. Gehen Sie dann weiter zum Silberturm, dem Symbol der Stadt, der aus dem 12. Jahrhundert stammt.

Wenn Sie sich für alte Dinge interessieren, werden Sie an dem Trödelmarkt, der an Ostern und am 15. August stattfindet, Ihre Freude haben. Unternehmen Sie auch unbedingt eine Bummel über den besonders bunten und lebhaften Wochenmarkt, der jeden Donnerstag und Sonntagmorgen stattfindet.

Touristische Stätte
Tief unten in einer geheimnisvollen Schlucht sprudelt eine Quelle mit smaragdgrünem Wasser...

Diese charmante Ortschaft in einem engen Tal im Süden von Frankreich besitzt ein unglaubliches Naturerbe: den Brunnen von Vaucluse, der sich in 230 Metern Höhe an den Fuße eines Felsens schmiegt. In dieser tiefen und geheimnisvollen Schlucht entspringt der Fluss Sorgue. Diese Quelle, die einen der bedeutendsten Wassermengen der Welt führt, ist über einen eingerichteten Weg am Fluss entlang zugänglich. Wenn Sie an diesem legendären Ort in der Provence ankommen, werden Sie sofort in den Bann gezogen von dem smaragdgrünen Wasser. Sie werden überrascht sein von der kraftvollen Quelle, vor allem, wenn der Wasserstand sehr hoch ist!

Aber Fontaine-de-Vaucluse ist natürlich auch für die alte Ortschaft bekannt, wo es sich herrlich im Schatten der Bäume spazieren lässt. Einige der Aktivitäten von früher werden noch heute weitergeführt, wie eine handwerkliche Papierwarenfabrik, wo noch wie im 15. Jahrhundert Papier hergestellt wird und wo die Maschinen mit einem Wasserrad angetrieben werden. Dann gibt es da auch noch die Kristallerie von Fontaine, eine Glaswerkstatt mit Boutique, wo Sie den Handwerkern bei der Glasverarbeitung zuschauen können, bei der das geschmolzene Glas um kleine Stäbchen gedreht wird. Bei einem Spaziergang durch die Gassen sollten Sie unbedingt einer der Boutiquen der lokalen Handwerker einen Besuch abstatten, um einen Überblick über das regionale Know-how zu erhalten. Sie können auch das Museum der provenzalischen Krippenfiguren besuchen, das eine beeindruckende Sammlung zeigt, die Kindern und Erwachsenen gleichermaßen gefallen wird.

In Sachen Erbe und Geschichte besitzt Fontaine-de-Vaucluse eine romanische Kirche aus dem 11. Jahrhundert sowie ein mittelalterliches Schloss, das auf einem Felsvorsprung steht und dessen Ruinen über den Ort raten.

Touristische Stätte
Ein hübscher kleiner Mittelalterort, der so manchen Schatz hütet

Im Herzen der Provence, ganz in der Nähe des Bergs Ventoux in der Vaucluse, liegt eine wirklich entzückende Stadt. Willkommen in Pernes-les-Fontaines, die sage und schreibe 40 Brunnen besitzt! Ob kolossal, eher diskret, mit Maskarons, mit Moos bewachsen oder reich verziert: Entdecken Sie auf dem Rundweg der Brunnen, der sich durch den Ort schlängelt, jeden einzelnen davon. Zu den schönsten Brunnen gehören der Brunnen Gigot und auch der Brunnen Cormoran, die beide aus dem 18. Jahrhundert stammen und auf der Liste der historischen Monumente stehen.

Pernes-les-Fontaines besitzt auch ein bemerkenswertes mittelalterliches Erbe. Die Stadtmauer ist noch intakt und verfügt über zwei Tore, wie das Tor Notre-Dame aus dem 14. Jahrhundert, das von zwei Türmen umrahmt wird, die auf den Fluss reichen. Auf der malerischen Brücke, die sich über die Nesque spannt, werden Sie überrascht sein, dass dort eine kleine Kapelle vom Beginn des 16. Jahrhunderts steht. Innerhalb der Stadtmauer finden Sie eine hübsche Folge an Kieselsteinwegen, schattigen Plätzchen und kleinen Kapellen, die einen ganz unglaublichen Charme versprühen. Der Uhrenturm ist der letzte Überrest des Schlosses der Grafen von Toulouse und stammt aus dem 12. Jahrhundert. Von seiner Spitze aus können Sie ein fantastisches Panorama auf die Ebene des Comtat und den Berg Ventoux genießen. Auch der Turm Ferrande ist sehr sehenswert. Er besitzt prunkvolle Fresken aus dem 13. Jahrhundert, die äußerst gut erhalten sind, genau wie die romanische Kirche Notre-Dame-de-Nazareth. Bei Ihrer Tour durch den mittelalterlichen Ort sollten Sie auch Halt machen, um die sehr schönen herrschaftlichen Stadtvillen zu bewundern, darunter die Häuser Brancas und Cheylus.

Wer sich für die Wäsche von damals und provenzalische Trachten interessiert, besucht am besten das Museum der Trachten des Comtat, das sich in einem früheren Stofflager aus dem 19. Jahrhundert befindet.

Touristische Stätte
Die abwechslungsreichen und geschützten Landschaften werden Naturfreunde und Sportler gleichermaßen verzaubern!

Der Regionale Naturpark des Luberon, der sich über die beiden Departements Vaucluse und Alpes-de-Haute-Provence erstreckt, besitzt ein herausragendes Naturerbe. Er wurde sogar von der UNESCO als Biosphärenreservat und als Weltgeopark klassifiziert. Genießen Sie die Vielfalt der Landschaften, die eine schöne Folge sind aus Garrigue, Wäldern (mehr als die Hälfte des Parks), Eichenwäldern, Ebenen, Hügeln, Weinbergen, Obstgärten und felsigen Gebieten wie der Kleine Luberon und die Berge der Vaucluse. Die Canyons und Felswände sind der bevorzugte Unterschlupf der Raubvögel. Der im Großen Luberon gelegene Berg Mourre Nègre ist mit seinen 1125 m der höchste Punkt im Park. Der bei Wanderern sehr beliebte Gipfel bietet Ihnen ein herausragendes Panorama auf die ganze Provence.

Dieses geschützte Gebiet, das sich besonders für Spaziergänge eignet, besitzt viele Erkundungspfade mit Infotafeln über die Natur und das Erbe. Wenn Sie gerne Fahrrad fahren, ist die Strecke "Rund um den Luberon mit dem Fahrrad‟ wie für Sie gemacht: Auf 236 km erkunden Sie diese fantastische Landschaft aus nächster Nähe. Kanu fahren, Klettern, MTB, Reiten, Gleitschirmfliegen und Höhlenklettern gehören auch zu den vielen Aktivitäten, die Sie unternehmen können, um den Luberon auf die verschiedensten Arten zu erkunden. Das Haus des Parks in Apt hält alle nützlichen Informationen für Ihren Besuch bereit. Wenn Sie in der Nähe von Manosque sind, besuchen Sie doch das Haus der Biodiversität: Dieser schöne Obstgarten dient als Konservatorium und besitzt über 400 Varietäten an Obstbäumen.

Der Regionale Naturpark des Luberon weist eine große Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten auf. Gezählt wurden 270 Arten an Wirbeltieren, darunter Murmeltier, Hirsch, Reh, Uhu, Habichtsadler, Schmutzgeier, Mönchsgrasmücke, Blaumerle und Perleidechse. Auch die Flora ist mit an die 1800 Pflanzenarten stark vertreten.

Bei Ihren Unternehmungen im Luberon können Sie auch die vielen Spuren aus der Vergangenheit bewundern, wenn Sie durch die malerischen Bergdörfer wie Gordes, Ménerbes, Roussillon und Simiane-la-Rotonde flanieren. Betrachten Sie das alte Architekturerbe dieser charmanten Orte, bewundern Sie die Kapellen, Burgen, aristokratischen Bastiden und Taubenschläge, auf die Sie unterwegs stoßen. Auch die Hütten aus Trockenstein, die immer mal wieder am Rande eines Wanderwegs liegen, sind aus dieser Landschaft nicht wegzudenken und Teil dieses bemerkenswerten Erbes. Lassen Sie sich auch nicht die spektakulären Landschaften der ockerfarbenen Felsen des Roussillon oder das provenzalische Colorado von Rustrel entgehen. Einfach zauberhaft!

Touristische Stätte
Diese ehemalige Hauptstadt des Comtat Venaissin hat so vieles zu bieten!

Carpentras, die ehemalige Hauptstadt des Comtat Venaissin, eine frühere Grafschaft, hat aus ihrer Vergangenheit viele Spuren bewahren können. Mitten im Herzen der Vaucluse gelegen lädt diese Stadt der Kunst und der Geschichte zu einer Reise durch die Zeit ein. Besuchen Sie zunächst das historische Zentrum mit der Kathedrale Saint-Siffrein, die im Auftrag des Papstes Benedikt XIII. zu Beginn des 15. Jahrhunderts errichtet wurde. Das Bauwerk im südfranzösischen Gotikstil besitzt Gemälde, Skulpturen und die heilige Trense des Kaisers Konstantin, die im 4. Jahrhundert aus einem Nagel des Kreuzes Christi geschmiedet wurde. Ein weiteres klassifiziertes Monument, die Synagoge, die 1367 gegründet und im 18. Jahrhundert erweitert wurde, ist die älteste noch aktive in Frankreich. Ihr Gebetssaal ist reich verziert und die Mikwe geht bis auf das 14. Jahrhundert zurück. Das ehemalige Krankenhaus Hôtel-Dieu ist ebenfalls ein schönes Bauwerk, das vor allem für seine alte Apotheke und die schöne Sammlung an Fayencetöpfchen bekannt ist. Das 26 Meter hohe Tor von Orange ist der letzte Überrest der mittelalterlichen Epoche und gehörte zur Verteidigungsanlage der Stadt, die insgesamt aus vier befestigten Tore bestand.

Die Stadt hat einen Entdeckungsweg angelegt, über den Spaziergänger die Stadt mit ihrem Erbe erkunden können. Folgen Sie diesem Weg und bewundern Sie die ockerfarbenen Hausfassaden, die Brunnen, die herrschaftlichen Stadtvillen, die vielen Kapellen oder auch den römischen Bogen aus dem ersten Jahrhundert unserer Zeitrechnung. Ihr Rundgang führt Sie auch bis zum ehemaligen Bischofspalast aus dem 17. Jahrhundert, in dem sich heute das Gericht befindet, und zur verblüffenden Passage Boyer mit einem immensen Glasdach.

Wenn Sie in Carpentras sind, sollten Sie auch unbedingt die beiden Spezialitäten probieren: die berühmten Erdbeeren, die im Frühjahr geerntet werden und im April im Mittelpunkt eines Festes stehen, und die leckeren Berlingots, Bonbons aus dem Sirup konfierter Früchte, die seit 1844 hergestellt werden.

Touristische Stätte
Der wilde Westen mitten in der Provence!

In der Vaucluse, 2 km südöstlich von der Ortschaft Rustrel, erstrecken sich wundervolle Landschaften mit einer ganz außergewöhnlichen Farbpalette. Das ist das provenzalische Colorado. Ein ziemlich untypischer Name für eine Gegend mitten im Luberon! Aber er ist einfach genau passend für diese Westernlandschaften, die sich hier vor Ihnen ausbreiten und von den früheren Ockerminen zeugen, die stark an Canyons erinnern. Die durch Erosion und Menschenhand im Laufe der Zeit entstandenen Canyons bieten ganz unterschiedliche Reliefs. Felsen, enge Schluchten, Bergspitzen, Höhlen, Felsvorsprünge... gibt es hier in den unterschiedlichsten Farben von hellem Gelb über Braun, Orange, Grün und Mauve bis Leuchtendrot.

Über zwei markierte Fußwanderwege können Sie diesen unglaublichen wilden Westen erkunden: Die Strecke Sahara führt durch ein einzigartiges Dekor (2,1 km - 40 Min.) und die Strecke der Aussichtspunkte bietet zahlreiche Aussichtspunkte auf das provenzalische Colorado (3,9 km - 1 Std. 45 Min.) . Sahara, weiße Wüste und Erdpyramiden gehören zu den originellen Entdeckungen auf Ihrer Wandertour. Außerdem können Sie eine atypische und für die Region ungewöhnliche Flora betrachten, wie den Kastanienbaum, die See-Kiefer, Baumheide und Ginster.

Touristische Stätte
Diese ehemalige Mittelalterfestung ragt majestätisch über die Ebene des Comtat Venaissin!
La Garenne, Le Barroux
06 59 13 13 21

Es war einmal ein imposantes Schloss im Herzen der Vaucluse, das dem Berg Ventoux direkt in die Augen blickte... Das Schloss von Barroux, das über das gleichnamige Dorf ragt, war ursprünglich eine imposante und mächtige Festung, die im 12. Jahrhundert errichtet worden war. Sie war damals von dicken Mauern umgeben und der Belfried diente als Wachturm, um vor eventuellen Angriffen warnen zu können. Dank ihrer strategischen Lage zwischen der Provence und der Dauphiné hatte sie den Status einer Grenze und Zollstelle. Im 16. Jahrhundert, als die Festung in den Besitz von Heinrich von Rovigliasc, Graf von Veynes, überging, wurde sie in ein sehr schönes Renaissanceschloss umgebaut. Allerdings wurde sie während den Religionskriegen und der Revolution stark beschädigt. Nicht zu vergessen auch ein furchtbarer Brand während des Zweiten Weltkriegs, der erst nach 10 Tagen unter Kontrolle gebracht werden konnte.

Dieses bemerkenswerte Bauwerk, das heute ein historisches Monument und für Besucher geöffnet ist, öffnet Ihnen seine Türen und zeigt Ihnen gerne seine Vorzüge und seine bewegte Geschichte. Eine wunderbare Gelegenheit, auch von einem sehr hübschen Panorama auf die Ebene des Comtat Venaissin zu profitieren!

Öffnungszeiten:

Montag: 10:30 – 13:00, 14:00 – 17:45
Dienstag: 10:30 – 13:00, 14:00 – 17:45
Mittwoch: 10:30 – 13:00, 14:00 – 17:45
Donnerstag: 10:30 – 13:00, 14:00 – 17:45
Freitag: 10:30 – 13:00, 14:00 – 17:45
Samstag: 10:30 – 13:00, 14:00 – 17:45
Sonntag: 10:30 – 13:00, 14:00 – 17:45

Touristische Stätte
Ein beeindruckender Canyon mit wilden und grandiosen Landschaften!

Die in den Bergen der Vaucluse zwischen Monieux und Méthamis gelegenen Schluchten der Nesque bieten ein beeindruckendes Naturschauspiel! Entlang der Touristikroute entdecken Sie einen zauberhaften Canyon mit wilden und grandiosen Landschaften, deren Verlauf Ihnen so manchen Nervenkitzel bereiten wird. Diese aus abrupten Felsen, imposanten Steinen und vielen Höhlen bestehende Naturstätte in der Provence, die von der UNESCO als Biosphärenreservat klassifiziert wurde, muss man gesehen haben.

Die von Tunneln und Aussichtspunkten geprägte Straße, die sich durch die Schluchten schlängelt, bietet außergewöhnlich schöne Aussichtspunkte, wie der Aussichtspunkt Castellas, der sich direkt über dem monumentalen Felsen Cire befindet. Übrigens soll der Name "Cire‟, der auf Deutsch "Wachs‟ bedeutet, von den vielen Bienenstöcken stammen, die es rund um den Felsen gibt.

Tief unten in den Schluchten der Nesque verbirgt sich eine kleine romanische, in den Stein geschlagene Kapelle, die über einen Gehweg ab dem Ort Monieux zu erreichen ist.

Touristische Stätte
Erkunden Sie vom Papstpalast bis zur Brücke von Avignon die kostbaren Spuren aus der Vergangenheit!

Die geschichtsträchtige Stadt Avignon im Departement Vaucluse war von 1309 bis 1376 Sitz der Päpste. Der historische Stadtkern ist Teil des UNESCO-Weltkulturerbes und die Altstadt hat beeindruckende Überreste aus ihrer Vergangenheit bewahren können! In der von einer Stadtmauer umgebenen Altstadt befindet sich vor allem das Symbol dieser Stadt: der Papstpalast. Dieses für Besucher geöffnete gotische Bauwerk geht auf das 14. Jahrhundert zurück und besteht aus dem alten Palast von Benedikt XII., der zwischen 1334 und 1342 und errichtet wurde, und dem neuen Palast von Clemens VI., der von 1342 bis 1352 gebaut wurde. Der immense Platz des Palastes ist von weiteren prestigeträchtigen Gebäuden umgeben, darunter der Kleine Palast, in dem früher die Bischöfe residierten. Dieser zwischen dem 14. und 18. Jahrhundert errichtete, elegante Bau mit einer Größe von 3000 m² beherbergt heute ein Museum, in dem italienische Gemälde aus dem 13. bis 16. Jahrhundert gezeigt werden, wie die Madonna mit Kind von Botticelli sowie auch romanische und gotische Skulpturen. Sie können auch den Münzhof mit seiner schönen barocken Fassade aus dem 17. Jahrhundert bewundern, auf der Adler und Drachen dargestellt sind, und die Kathedrale Notre-Dame-des-Doms besichtigen, die im 12. Jahrhundert errichtet und vom 15. bis 17. Jahrhundert erweitert und umgebaut wurde. Die Kathedrale im provenzalisch-romanischen Stil besitzt eine wunderschöne romanische Kuppel, einen Bischofsthron aus weißem Marmor und die gotischen Grabstätten der Päpste Johannes XXII. und Benedikt XII. Außen sollten Sie unbedingt einen Blick nach oben auf die riesige und goldene Madonnenstatue oben auf dem Glockenturm werfen.

Bummeln Sie anschließend durch die mittelalterlichen Gassen, um die alten Häuser, die herrschaftlichen Stadtvillen aus der Renaissance und die alten Plätze zu betrachten. Dabei kommen Sie sicher auch in die Straße der Färber, eine malerische Fußgängergasse mit Kieselsteinpflaster. Die viel besuchte Straße der Republik wiederum verbindet die Stadtmauer mit dem Uhrenplatz, auf dem Platanen wohltuenden Schatten spenden. Dieser Ort ist mit seinen vielen Café- und Restaurantterrassen das pulsierende Herz der Stadt. Dort sehen Sie auch die neoklassizistische Fassade des Rathauses aus dem 19. Jahrhundert und den Uhrenturm, ein ehemaliger Belfried aus dem 14. Jahrhundert, der eine Uhr mit einem Automaten besitzt, einen sogenannten Jacquemart.

Den gesamten Spaziergang über sollten Sie sich immer die Zeit nehmen, die vielen Bauwerke auf dem Weg zu betrachten. Dazu gehört zum Beispiel die Basilika Saint-Pierre, deren Flügeltüren an der Fassade, die Holzvertäfelungen im Chor aus dem 17. Jahrhundert und die Kanzel aus dem 15. Jahrhundert definitiv auch einen Umweg wert sind. Lassen Sie sich auch nicht die abendlichen Beleuchtungen entgehen, die im Sommer während des Hélios-Festivals das Gebäude wunderbar in Szene setzen. Die Stiftskirche Saint-Didier im gotischen Stil besitzt einen schönen gemeißelten Altar aus dem 15. Jahrhundert, der die Kreuztragung Christi darstellt. Am Platz Carmes befindet sich der letzte Überrest eines ehemaligen Klosters: der Glockenturm der Augustiner mit einem Kampanil aus Schmiedeeisen. Die bemalten Holzstatuen in der Kirche stammen aus dem 16. Jahrhundert.

Steigen Sie auch unbedingt zum Felsvorsprung namens Rocher des Doms hinauf, der als Schutz für die Gründung und Entwicklung der Stadt Avignon gedient hat. Heute befindet sich dort ein angenehmer Garten, der zu einer erfrischenden Pause einlädt und eine fantastische Aussicht auf die Alpillen, die Rhone und die berühmte Brücke von Avignon bietet. Die Brücke Saint-Bénézet, die durch das volkstümliche Kinderlied weltberühmt wurde, wurde im Mittelalter errichtet und führte früher nach Villeneuve-lès-Avignon, das 900 m weiter liegt. Die zum Teil durch das Hochwasser der Rhone zerstörte Brücke besteht heute nur noch aus vier Bögen und zwei übereinanderliegenden Kapellen. Der Museumsbereich "Die wiedergefundene Brücke‟ und Tablets ermöglichen es, dieses legendäre und symbolträchtige Monument zu entdecken, wie Sie es noch nie gesehen haben!

Kunstliebhaber können gleich mehrere Museen besichtigen: das Museum Calvet, das Sammlungen an schönen, dekorativen Künsten und Ethnografie ausstellt, das Lapidarium, das sich mit der Archäologie befasst, das Museum Louis Vouland mit seiner kostbaren Sammlung an Möbeln und Gegenständen aus dem 17. und 18. Jahrhundert und den Werken provenzalischer Künstler aus dem 19. und 20. Jahrhundert und schließlich das Museum Angladon mit seiner bemerkenswerten Sammlung der modernen Kunst.

Touristische Stätte
Ein charmantes Bergdorf

Umgeben von Olivenhainen und Lavendelfeldern liegt das typisch provenzalische Bergdorf Simiane-la-Rotonde zwischen dem Luberon-Massiv und dem Land von Forcalquier. Der charmante alte Stadtkern, der von der Rotunde des mittelalterlichen Schlosses überragt wird, lädt mit seinen beblümten Gassen, den schönen Wohnhäusern, den Kunst- und Handwerksateliers und den schönen Markthallen aus dem 16. Jahrhundert zum Verweilen und Schlendern ein. Von den überdachten Hallen aus bietet sich ein toller Blick auf die umliegenden Landschaften.

Auf dem Gipfel des Dorfes steht die Festung Agoult-Simiane. Bei einer Besichtigung der Rotunde, dem ehemaligen Bergfried aus dem 12. Jahrhundert, kann der fantastische romanische Saal mit seinen reichhaltigen Verzierungen erkundet werden. Eine Ausstellung über die Geschichte des Schlosses und eine Einführung in die Aromatherapie werden ebenfalls angeboten.

Im August findet das Internationale Festival altertümlicher Musik statt: die Reichen Musikstunden der Rotunde.

Touristische Stätte
Diese durch die Erosion fein ziselierten Felsen bilden ein außergewöhnliches Gesamtbild!

Nein, bei dem Wort Spitze meinen wir hier nicht die sorgfältige Arbeit mit Nadel und Faden, sondern ein Kalkmassiv im Departement Vaucluse! Trotzdem ist dieser Name nicht durch Zufall entstanden, da die Form dieser Spitzen sofort an die Handarbeitsspitze denken lässt. Dahinter steckt eine lange Arbeit der Erosion, die heute eine atypische und wirklich außergewöhnliche Landschaft bildet. Höchster Punkt ist der Gebirgskamm Saint-Amand mit einer Höhe von 734 Metern.

Mit ihren felsigen Wänden sind die Spitzen von Montmirail ein Paradies für Kletterfreunde. Sie sind auch ideal für Fußwanderungen und Mountainbiketouren, die durch herrliche Landschaften aus Wäldern, Felsen und Weinbergen führen, wo aromatische Pflanzen, grüne Eichen und Aleppo-Kiefern um die Wette duften.

Am Fuße dieser einzigartigen Stätten legen Sie eine Pause in einem der charmanten Dörfer des berühmten Weinbaugebietes Côtes du Rhône wie Gigondas, Vacqueyras oder Beaumes-de-Venise ein und probieren die köstlichen Spezialitäten!

Touristische Stätte
Kleine Stadt mit provenzalischem Charme, von Künstlern begehrt

In den Hügeln der Provence, die schicke Kleinstadt Saint-Rémy-de-Provence, von Künstlern und Persönlichkeiten sehr geschätzt ist charmant mit ihren Boulevards, gesäumt von Platanen, ihre hübschen Gassen, ihre Boutiquen, Kaffees und Restaurants, und ihr Platz République, sehr belebt an Markttagen.

Ausserhalb der Stadt befindet sich das Plateau Antiques, ehemalige Stätte der Glanum. Schöne römische Überreste richten sich dort auf wie das Mausoleum (18 Meter hoch), der Stadtbogen und das antike Ruinenfeld, wo Tempel, Forum, Thermen, monumentales Becken zu entdecken sind...

Das Kloster Saint-Paul-de-Mausole, Heilanstalt seit dem XVIII. Jahrhundert, ist berühmt, um Vincent Van Gogh empfangen zu haben. Inspiriert von der umliegenden Natur, der Maler hat dort einige seiner grössten Werke realisiert, wie die Sonnenblumen oder noch die Zypressen.

Touristische Stätte
Freuen Sie sich auf ein provenzalisches Dorf mit Krippencharakter...

Séguret schmiegt sich inmitten einer vom Weinanbau geprägten Landschaft an den Fuße eines Hügels. Es wirkt ein bisschen wie eine Krippe, ganz typisch für die Provence, und hat ein Ambiente und einen Charakter, die Sie nicht unberührt lassen werden. Flanieren Sie durch die Kopfsteinpflastergassen und machen Sie hier und da Halt, um den herrlichen Duft der Kletterrosen an den Hausfassaden zu genießen. In der Straße Poternes versprühen die alten Wohnhäuser den Charme von damals.

In Séguret finden Sie noch einige sichtbare Spuren aus der Mittelalterzeit wie das Stadttor Reynier, ein Überrest der Befestigungsanlagen, und das Hugenottentor, das noch zwei mit Eisen beschlagene Holztüren hat. Wenn Sie Ihre Besichtigung fortsetzen, entdecken Sie das malerische Waschhaus und den schönen Mascarons-Brunnen, der als historisches Monument klassifiziert wurde, die romanische Kirche aus dem 10.-12. Jahrhundert und den alten Belfried aus dem 17. Jahrhundert mit einzigartiger Spitze.

Von der Orientierungstafel aus, die sich auf dem Kirchplatz befindet, haben Sie Blick auf die Spitzen von Montmirail, die Alpillen und die Cevennen. Schlagen Sie dann den kleinen Weg auf den Anhöhen der Ortschaft ein, um zu den Ruinen des feudalen Schlosses zu gelangen, wo Sie in den Genuss einen ganz zauberhaften Panoramas kommen.

Touristische Stätte
Prächtiges hoch liegendes Dorf der Kette der Alpilles

Hoch liegend auf der Bergkette Alpilles, dieses schöne Dorf ist eine unvermeidliche Etappe. Überragt von den Ruinen seiner Zitadelle, das Dorf Les Baux-de-Provence besitzt charmante gepflasterte Gassen, gesäumt von restaurierten Renaissancehäusern. Der Platz Saint-Vincent, wo sich die Kapelle Pénitents Blancs und die Kirche Saint-Vincent befinden, schenkt einen schönen Blick auf die Umgebung des Dorfes, und mehr genau, auf das kleine Tal Fontaine.

Touristische Stätte
Eine Reise zwischen Antike, Mittelalter und Moderne

Vaisons-la-Romaine... Diese Ortschaft trägt zu Recht die Anspielung an ihre römische Vergangenheit im Namen! Die in Vaucluse gelegene Stadt besitzt in der Tat ein reiches antikes Erbe, das mit den beeindruckenden Überresten der Stätten Villasse und Puymin zum Ausdruck kommt. Diese beiden etwa fünfzehn Hektar großen Stätten zeugen von dem Ausmaß und dem Reichtum der ehemaligen gallorömischen Stadt Vasio, die zusammen das größte archäologische Feld in Frankreich bilden! An der Stätte Puymin zeigt das Museum Théo Desplans schöne archäologische Sammlungen: Marmorstatuen, Grabobjekte und aus dem täglichen Leben, Dekore aus Fresken und Mosaiken. Die als historisches Monument klassifizierte römische Brücke mit einem Bogen, die sich über den Ouvèze spannt und die Innenstadt mit der Oberstadt verbindet, ist ein weiterer Zeuge für diese reiche antike Vergangenheit.

Vaison-la-Romaine besitzt auch ein noch sehr präsentes Erbe aus dem Mittelalter, das Sie bei einem Spaziergang durch die Oberstadt erkunden können, nachdem Sie die römische Brücke überquert haben. Dieses malerische, auf einem Felsen gelegene Viertel wird von einer doppelten Wehrmauer und einem befestigten Tor mit einem Belfried geschützt, der den Eingang zur Mittelalterstadt symbolisiert. Bei Ihrem Spaziergang bewundern Sie schöne Wohnhäuser, hübsche kleine Plätze, Kunstgalerien, und flanieren über die charmanten Kieselwege bis zur ehemaligen Kathedrale aus dem 15. bis 18. Jahrhundert und zum Schloss der Grafen von Toulouse. Dieses über einen steilen Weg zugängliche, zur Ruine zerfallene Bauwerk, dessen Ursprünge auf das 12. Jahrhundert zurückreichen, bietet von seinem Vorplatz aus ein fantastisches Panorama auf Vaison und Umgebung!

Ein schönes Beispiel für die provenzalisch-römische Architektur ist die Kathedrale Notre-Dame-de-Nazareth mit ihrem friedvollen Kreuzgang aus dem 11. und 12. Jahrhundert. Die auf einem ehemaligen römischen Tempel errichtete Kirche, von dem einige Überreste sichtbar sind, besitzt eine schöne achteckige Kuppel mit Symbolen, die die vier Evangelisten darstellen. Die im gleichen Architekturstil errichtete Kapelle Saint-Quenin ist besonders wegen ihrer dreieckigen Apsis aus dem 12. Jahrhundert und ihrem reichen, gemeißelten Dekor interessant.

Bevor Sie Ihren Besuch beenden, machen Sie noch einen Abstecher zum Garten der 9 Fräulein, ein poetischer und philosophischer Bereich mit 81 gemeißelten Granitsteinen! Neun davon stehen für die neun europäischen Städte der Kultur im Jahr 2000. Und auf jedem einzelnen wurde ein Satz eines Dichters aus der jeweiligen Stadt eingraviert, sowohl in der ursprünglichen Sprache als auch in Französisch.

Touristische Stätte
Erkunden Sie die einzigartigen Landschaften dieses Riesen der Provence!

Der 1912 m hohe Berg Ventoux ist in einem Umkreis von hundert Kilometern schon von weitem sichtbar. Er ist das Symbol der Provence und eine majestätische Stätte in der Vaucluse. Sein Gipfel aus weißen Kalksteinen erinnert an eine Mondlandschaft, die immer wieder verblüfft und verzaubert. Ganz zu schwiegen von dem fantastischen Panorama auf den Luberon, das Gebirge Sainte-Victoire, die Schluchten von Nesque und bei klarem Wetter sogar auf die Mittelmeerküste.

Der Berg Ventoux ist aber vor allem für seine große Vielfalt in Sachen Klima und Natur bekannt. Hier wachsen medizinische Pflanzen und Kräuter, dort Buchen- und Tannenwälder und sogar arktische Gewächse. Dank dieser reichen Vielfalt wurde das Gebiet von der UNESCO als Biosphärenreservat klassifiziert. Entdecken und beobachten Sie eine herausragende Fauna mit Vögeln, Raubvögeln und Hirschen.

Wandern, Fahrrad fahren und reiten: der Berg Ventoux ist auch bei Sportlern äußerst beliebt. Auf Wanderer warten markierte Wanderwege und Radfahrer können sich an der schwierigen Fahrt bis hoch zum Gipfel versuchen. Diese Anstrengung wird in jedem Fall königlich belohnt! Im Winter bedeckt der Schnee die Hänge der Bergstationen Mont Serein und Chalet Reynard. Dann steht Skifahren auf den präparierten Pisten auf dem Programm! Schneeschuhwanderer können die Schönheit der verschneiten Landschaften in aller Ruhe auf einer der angebotenen Rundstrecken genießen. Im Sommer verspricht eine Abfahrt mit dem motorlosen Kart der Rasenpiste von Lisière Nervenkitzel!

Touristische Stätte
Ein Gebirgsmassiv mit einer bemerkenswerten Biodiversität im Herzen der Provence...

Willkommen in einem der kleinsten Regionalen Naturparks in Frankreich! Mit einer Gesamtfläche von nur 510 km² erstreckt sich der im Jahr 2007 gegründete Park der Alpillen im Departement Bouches-du-Rhône auf einem Kalksteinmassiv rund um die charmante Kleinstadt Saint-Rémy-de-Provence. Ein Gebiet mit einer reichen Biodiversität mit Feuchtgebieten und Trockenzonen, das von mehr als 4.000 Jahren Zivilisation geprägt ist.

Im Herzen der Alpillenkette entdecken Sie malerische Dörfer wie Les Baux-de-Provence und Eygalières und auch bedeutende archäologische Stätten wie das Oppidum namens Les Caisses de Jean-Jean, die antike Stätte Barbegal und die Felskammergräber von Fontvieille.

Die zauberhafte Landschaft der Alpillen mit ihren Olivenplantagen, Weinbergen, Obstgärten, Zypressenhecken, Strauchheidelandschaften und Kiefern wird auch Freunde von schönen Spaziergängen begeistern. Auch das ländliche Erbe ist sehr präsent, wovon die typisch provenzalischen Landhäuser, Waschhäuser, Kapellen und Hauskapellen zeugen.

Auch wer Wildtiere mag, kommt in den Alpillen nicht zu kurz: um die 250 Vogelarten sind hier ansässig, darunter der Habichtsadler, der Rötelfalke, der Schmutzgeier und der Uhu.

Der Park ist natürlich auch ein Paradies für Freiluftsport und lädt zum Klettern, Wandern, Reiten und Mountainbike fahren ein. Begeben Sie sich für eine Entdeckungstour zu Fuß, mit dem Rad oder auf dem Rücken eines Pferdes auf die vielen markierten Wege, die sich durch dieses wunderschöne provenzalische Gebiet schlängeln!

Das Label „AOC Vallée des Baux“, das eine kontrollierten Herkunft von sehr qualitätsvollen schwarzen und grünen Oliven aus dem Baux-Tal bestätigt, gilt für ca. 70 % der Anbaufläche auf dem Gebiet und betrifft 350.000 Olivenbäume und ca. ein Dutzend Mühlen. Diese Spezialität und ihre Kultur halten für Touristen und Feinschmecker viele Entdeckungen bereit. Auch die anderen berühmten und nur vor Ort hergestellten Spezialitäten wie den Ziegenkäse und den Honig sollten Sie unbedingt probieren.

Touristische Stätte
Ein schöner Beweis der Zisterzienser-Kunst

Die im XII. Jahrhundert gegründete Abtei von Silvacane, in La Roque-d'Anthéron, bildet ein schönes Beispiel der Zisterzienserkunst. Sie ist übrigens die älteste Zisterzienserabtei der Provence.

Touristische Stätte
Vor einer grandiosen Kulisse steht die Kunst im Mittelpunkt einer märchenhaften Inszenierung!
Route de Maillane, Les Baux-de-Provence
04 90 49 20 02

Im Herzen der Alpillen in der Provence befinden sich in dem zauberhaften Bergdorf Les Baux-de-Provence ehemalige Kalksteinbrüche, die heute die Kulisse für weltweit einzigartige Multimediaspektakel sind. Wechselausstellungen honorieren die Arbeit großer Persönlichkeiten aus Geschichte und Kunst. Deren Werke werden mit musikalischer Untermalung auf die Wände der hohen Säle und Pfeiler der Steinbrüche des sogenannten Tals der Hölle projiziert. Der Stein wird zu einem dreidimensionalem Bildschirm. Der Stein wird von dem Lichtschein der Projektoren zum Leben erweckt, wenn die monumentalen Bilder auf den Kalkwänden aufleuchten und dem Publikum ein unvergessliches Erlebnis für Augen und Ohren bescheren.

Begleitet von einer perfekt auf das Thema abgestimmten Musik kommen die Meisterwerke von so berühmten Künstlern wie Van Gogh, Chagall, Picasso und Klimt bei dieser märchenhaften Inszenierung richtig zur Geltung.

Öffnungszeiten:

Montag: 09:00 – 19:30
Dienstag: 09:00 – 19:30
Mittwoch: 09:00 – 19:30
Donnerstag: 09:00 – 19:30
Freitag: 09:00 – 19:30
Samstag: 09:00 – 19:30
Sonntag: 09:00 – 19:30

Touristische Stätte
Diese bekannte Windmühle birgt das Museum Alphonse Daudet

Es ist auf einem hübschen Hügel der Umgebung der Stadt Fontvieille, wo sich die berühmte Mühle von Daudet befindet. Diese Windmühle, die man besichtigen kann, birgt das Museum Alphonse Daudet, das Andenken des Schriftstellers ausstellt. Der Mechanismus der Mühle wird dort ebenfalls erklärt. Im Gegensatz zu den Glauben, Alphonse Daudet hat dort nicht die Lettres de mon Moulin, geschrieben.

Touristische Stätte
Erkunden Sie dieses zauberhafte Gebiet im Südosten Frankreichs!

Zwischen den Departements Drôme und Hautes-Alpes gelegen ist der Regionale Naturpark Baronnies Provençales eine subtile Mischung aus alpinen und provenzalischen Landschaften. Der 2014 eröffnete Park ist ein herausragender Ort, wo die geschützte Natur sich auf knapp 1800 km² frei entfalten kann.

Der Naturpark Baronnies Provençales fasziniert mit seinen unberührten und einzigartigen Weiten. Kalkgebirge harmonieren hier wunderbar mit bewaldeten Flächen. Lavendelfelder, Olivenhaine, Obstgärten, Kiefern und Eichenwälder prägen die Landschaften, die Sie bei Ihrer Rundfahrt erkunden. Zwischen Lavendel, Thymian und Rosmarin erhaschen Sie auch noch viele andere ungeahnte Düfte.

Der Regionale Naturpark Baronnies Provençales besitzt aber auch ein bemerkenswertes Architekturerbe mit den malerischen Orten wie Montbrun-les-Bains, Venterol und Vinsobres. Die Altstädte von Nyons und Buis-les-Baronnies mit ihren vielen Überresten aus vergangenen Zeiten spiegeln ebenfalls dieses schöne historische Erbe wider. Genau wie die Terrassen aus Trockenstein, eine Jahrhunderte alte Bauweise.

Der Park mit seiner unglaublich reichen Biodiversität beherbergt über 2000 Pflanzenarten und etwa 200 geschützte Tierarten. Er umfasst auch zirka 150 natürliche Lebensräume, darunter die großer Raubvögel wie dem Geier.

Der Regionale Naturpark Baronnies Provençales besitzt auch ein diversifiziertes Terroir mit sechs kontrollierten Herkunftsangaben AOC und sieben geschützten geografischen Angaben. Darunter fallen zum Beispiel die Olive aus Nyons, der Honig aus der Provence, der Picodon-Käse, der Banon-Käse, das Einkorn aus der Haute-Provence und der Wein Coteaux des Baronniers. Da kommen Schlemmer und Feinschmecker gleichermaßen auf ihre Kosten!

Wer gerne wandert begibt sich auf die vielen Wege für Fußgänger, Radfahrer, Reuter und Mountainbiker, die sich durch den Park schlängeln. Und auch Freunde von Nervenkitzel kommen nicht zu kurz, denn es gibt viele Möglichkeiten an Kletterstätten, Via Ferrata, Canyoning und Gleitschirmfliegen.

Touristische Stätte
Ein malerisches Dorf mit einer Zitadelle aus dem Mittelalter

Im Herzen der sanften Hügellandschaft des Landes von Forcalquier, zwischen dem Luberon und dem Lure-Gebirge, befindet sich das reizende Dorf Mane. Mane, eine Stadt mit Charakter, die von einer mittelalterlichen Zitadelle aus dem 12. Jahrhundert überragt wird, verzaubert all ihre Besucher mit den abschüssigen Kopfsteinpflasterstraßen, den Stadtpalais und den schönen Steinhäusern. Außerdem bietet sich von der Zitadelle aus ein wunderschönes Panorama auf die Dächer der Stadt und die umliegende provenzalische Landschaft.

Doch das ist noch nicht alles! An der Stadtausfahrt verbergen sich zwei wahre Schätze der Architektur: das Kloster von Salagon und das Schloß von Sauvan.

Das als historisches Monument klassifizierte Kloster Notre-Dame von Salagon beherbergt das Regionale Völkerkundemuseum des Departements Haute-Provence. Bei einer Besichtigung können die romanische Kirche aus dem 12. Jahrhundert, die dauerhaften und wechselnden Ausstellungen des Museums über die Haute-Provence sowie die ethnobotanischen Gärten erkundet werden.

Nicht weit vom Kloster entfernt liegt das Schloß von Sauvan, "das kleine Trianon der Provence" (in Anlehnung an das Lustschloss von Ludwig XV. in Versailles) aus dem 18. Jahrhundert mit seinem typisch französischen Garten. Im Innenbereich dieses schönen Gebäudes im klassischen Stil können kunstvoll möblierte Zimmer besichtigt werden.

Touristische Stätte
Genießen Sie einen Spaziergang durch diese historische Stadt mit prunkvollem Erbe

Die ehemalige römische Stadt Orange in der Provence ist eine Stadt der Vaucluse mit reicher Geschichte. Sie besitzt zunächst zwei herausragende antike Gebäude, die auf das erste Jahrhundert unserer Zeitrechnung zurückgehen und heute zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören. Das unter der Herrschaft von Kaiser Augustus errichtete römische Theater ist wunderbar erhalten und besitzt eine ganz erstaunliche Bühnenwand: Sie ist 103 Meter lang und 37 Meter hoch! Diese Hochburg für Spektakel zur Zeit der Römer ist mit ihrer unglaublich guten Akustik heute noch sehr beliebt. Auch der Triumpfbogen an der Nordeinfahrt zur Stadt ist wirklich besonders. Dieses Monument, ein Symbol für den römischen Imperialismus, ist eine Ehrerweisung an die Stadtbegründer (die Veteranen der zweiten gallischen Legion), und an Kaiser Tiberius. Er ist ein bemerkenswerter Zeuge für die römische Kunst in der Provence.

Mitten in der Innenstadt ragt der Hügel Saint-Eutrope aus 105 Metern über die Stadt und bietet ein zauberhaftes Panorama auf das historische Zentrum von Orange und das antike Theater sowie auf die Rhone und die umliegende Landschaft. Der baumbestandene Park des Hügels Saint-Eutrope ist ein schöner Ort für familiäre Spaziergänge. Dort befinden sich auch die Überreste des ehemaligen Schlosses der Prinzen von Orange.

Mehrere Jahrhunderte lang war Orange nämlich die Hauptstadt der Grafschaft Orange, eine Zeit, in der viele Gebäude errichtet wurden. Entdecken Sie die Spuren dieser reichen Vergangenheit bei einem Bummel durch die Gassen, über die kleinen Plätze und lege Sie an der Kathedrale Notre-Dame-de-Nazareth eine Pause ein. Dieses Bauwerk aus dem 13. Jahrhundert wurde mehrfach umgebaut, vor allem im 19. Jahrhundert, als es mit Fresken, Fenstern und einem Portal im neoklassizistischen Stil ausgestattet wurde.

Geschichtsinteressierte sollte auch das Museum für Kunst und Geschichte von Orange besuchen, das sich in einer herrschaftlichen Stadtvilla aus dem 17. Jahrhundert befindet, oder das Museum BA115, ein Ort, der von der Geschichte des Militärflugplatzes Caritat ab der Zeit zwischen den zwei Weltkriegen bis heute erzählt. Wer Oper und klassische Musik mag, der darf auf keinen Fall das berühmte Chorfestival von Orange verpassen, ein internationales Festival für lyrischen Gesang, das jeden Sommer in dem prunkvollen Rahmen des antiken Theaters stattfindet.

Übrigens: Der Markt in Orange ist einer der bedeutendsten in der ganzen Vaucluse. Jeden Donnerstagmorgen können Sie hier in ganz typisch provenzalischer Atmosphäre die handwerklichen und regionalen Produkte entdecken.

Gordes
Ein wunderschöner Ort, ein wahrer Juwel der Provence
Die Abtei von Sénanque
Ein Juwel der romanischen Zisterzienserkunst im Herzen des Luberon
Das Village des Bories
Erleben Sie den Alltag damals in der Provence
Roussillon
Welch fantastische Farbpalette dieser provenzalische Ort, der zu den schönsten Dörfern Frankreichs zählt, doch zu bieten hat!
L'Isle-sur-la-Sorgue
Eine charmante Ortschaft in der Provence, wo der Alltag so friedlich plätschert wie der Fluss
Fontaine-de-Vaucluse
Tief unten in einer geheimnisvollen Schlucht sprudelt eine Quelle mit smaragdgrünem Wasser...
Pernes-les-Fontaines
Ein hübscher kleiner Mittelalterort, der so manchen Schatz hütet
Der Regionale Naturpark des Luberon
Die abwechslungsreichen und geschützten Landschaften werden Naturfreunde und Sportler gleichermaßen verzaubern!
Carpentras
Diese ehemalige Hauptstadt des Comtat Venaissin hat so vieles zu bieten!
Das provenzalische Colorado
Der wilde Westen mitten in der Provence!
Das Schloss von Barroux
Diese ehemalige Mittelalterfestung ragt majestätisch über die Ebene des Comtat Venaissin!
Die Schluchten der Nesque
Ein beeindruckender Canyon mit wilden und grandiosen Landschaften!
Avignon
Erkunden Sie vom Papstpalast bis zur Brücke von Avignon die kostbaren Spuren aus der Vergangenheit!
Simiane-la-Rotonde
Ein charmantes Bergdorf
Die Felsenspitze von Montmirail
Diese durch die Erosion fein ziselierten Felsen bilden ein außergewöhnliches Gesamtbild!
Saint-Rémy-de-Provence
Kleine Stadt mit provenzalischem Charme, von Künstlern begehrt
Séguret
Freuen Sie sich auf ein provenzalisches Dorf mit Krippencharakter...
Les Baux-de-Provence
Prächtiges hoch liegendes Dorf der Kette der Alpilles
Vaison-la-Romaine
Eine Reise zwischen Antike, Mittelalter und Moderne
Der Berg Ventoux
Erkunden Sie die einzigartigen Landschaften dieses Riesen der Provence!
Der Regionale Naturpark der Alpillen
Ein Gebirgsmassiv mit einer bemerkenswerten Biodiversität im Herzen der Provence...
Die Abtei von Silvacane
Ein schöner Beweis der Zisterzienser-Kunst
Die Steinbrüche des Lichts
Vor einer grandiosen Kulisse steht die Kunst im Mittelpunkt einer märchenhaften Inszenierung!
Die Mühle von Daudet
Diese bekannte Windmühle birgt das Museum Alphonse Daudet
Der Regionale Naturpark Baronnies Provençales
Erkunden Sie dieses zauberhafte Gebiet im Südosten Frankreichs!
Mane
Ein malerisches Dorf mit einer Zitadelle aus dem Mittelalter
Orange
Genießen Sie einen Spaziergang durch diese historische Stadt mit prunkvollem Erbe
Museum
5382F, Coustellet - Cabrières-d'Avignon

Es ist ein Raum für Lavendel, der sich ständig weiterentwickelt und jedes Jahr seinen Anteil an Neuheiten oder Innovationen mit sich bringt.

Eintauchen in die Welt von Lavender Fine, ein unerwarteter Besuch, lebhaft, informativ und unterhaltsam: Filme, einzigartige Sammlungen, Animationen...

Galerie Despierres
Kunstgalerie in Gordes
Galerie Ocre Rouge
Kunstgalerie in L'Isle-sur-la-Sorgue
Musée de la Lavande
Museum in Cabrières-d'Avignon
Vergnügungspark
D24 - Lagnes
04 90 38 56 87

Entdecken Sie eine natürliche Umgebung im Herzen der Provence in der Vaucluse.

Alle Erlebnispfade befinden sich in einer durchgehenden Lebenslinie, um Ihnen extreme Empfindungen in absoluter Sicherheit zu bieten.

Vergnügungspark
D57 - Fontaine-de-Vaucluse
04 90 38 26 22

Der Abstieg der Sorgue im Kanu erfolgt zwischen Fontaine de Vaucluse und Isle sur la Sorgue (84).

Für alle ab 3 Jahren zugänglich, verbringen Sie einen Moment der Entspannung und Erfrischung.

Lassen Sie sich zu einem Abenteuer von ca. 2 Stunden führen.

Wir empfehlen Ihnen, im Voraus unter +33 4 90 38 26 22 zu buchen.

Vergnügungspark
800, Allée de Beaulieu - Monteux

Wave Island, ein idealer Wasserpark für die ganze Familie in der Nähe von Monteux en Provence. Das Wave Island Aquatic Centre ist für seine amüsanten Attraktionen bekannt, die für alle Altersgruppen geeignet sind.

Vergnügungspark
848, Chemin de la Sorguette - Monteux

Der Spirou Park bietet Familienattraktionen rund um Rollers Coasters und digitale Simulatoren mit Spirou-Thema und vielen anderen Charakteren: Gaston Lagaffe, Marsupilami, Fantasio, Lucky Luke,...

Passerelles des Cimes à Lagnes
Vergnügungspark in Lagnes
Canoe Évasion
Vergnügungspark in Fontaine-de-Vaucluse
Wave Island Parc Aquatique
Vergnügungspark in Monteux
Parc Spirou
Vergnügungspark in Monteux
Kultur
Unterhaltung
Postamt
PLACE DU JEU DE BOULES - Gordes
Öffnungszeiten:

Montag: 08:45 – 11:45
Dienstag: 08:45 – 11:45
Mittwoch: 08:45 – 11:45
Donnerstag: 08:45 – 11:45
Freitag: 08:45 – 11:30
Samstag: 08:45 – 11:30
Sonntag: Geschlossen

La Poste
Postamt in Gordes
Fremdenverkehrsbüro
Le Château Place Genty Pantaly - Gordes
04 90 72 02 75
Vom 1. april - 30. September

Montag bis Samstag: 9h-12h30 / 13h30-18h

Sonn- und Feiertage: 10h-12h30 / 13h30-18h

Vom 1. Oktober - 31. März

Dienstag bis Samstag: 9h-12h30 / 14h-17h30

Urlaub: 10h-12h30 / 14h-17h30

Geschlossen Montag und Sonntag.

Fremdenverkehrsbüro
Place François Tourel - Cavaillon
04 90 71 32 01
Öffnungszeiten:

Montag: 09:00 – 13:00, 14:00 – 18:00
Dienstag: 09:00 – 12:30, 13:30 – 18:00
Mittwoch: 09:00 – 12:30, 13:30 – 18:00
Donnerstag: 09:00 – 12:30, 13:30 – 18:00
Freitag: 09:00 – 12:30, 13:30 – 18:00
Samstag: 09:00 – 12:30, 13:30 – 18:00
Sonntag: 09:00 – 13:00

Office de Tourisme Gordes
Fremdenverkehrsbüro in Gordes
Office de Tourisme Luberon Coeur de Provence | Cavaillon
Fremdenverkehrsbüro in Cavaillon
Lebensmittelladen
Place de la Poste - Gordes
04 32 50 47 07
Öffnungszeiten:

Montag: 07:30 – 12:30, 15:00 – 18:30
Dienstag: 07:30 – 12:30, 15:00 – 18:30
Mittwoch: 07:30 – 12:30, 15:00 – 18:30
Donnerstag: 07:30 – 12:30, 15:00 – 18:30
Freitag: 07:30 – 12:30, 15:00 – 18:30
Samstag: 07:30 – 12:30, 15:00 – 18:30
Sonntag: 07:30 – 12:30

Großes Geschäft
2, Place Genty Pantaly - Gordes
04 90 72 00 18
Öffnungszeiten:

Montag: 10:00 – 18:00
Dienstag: 10:00 – 18:00
Mittwoch: 10:00 – 18:00
Donnerstag: 10:00 – 18:00
Freitag: 10:00 – 18:00
Samstag: 10:00 – 18:00
Sonntag: 10:00 – 18:00

Supermarkt
157, Avenue du Tourail - Maubec
Coccimarket
Lebensmittelladen in Gordes
Le Miel Peyron
Großes Geschäft in Gordes
Super u
Supermarkt in Maubec
Frisör
Rue de la Combe - Gordes
04 90 72 02 04
Collinet Corinne
Frisör in Gordes
Parkplatz
Gordes

Drei gebührenpflichtige Parkplätze in Gordes

Eintritt 4 €

Tankstelle
D2 - Gordes
04 90 76 91 80
Öffnungszeiten:

Montag: Rund um die Uhr geöffnet
Dienstag: Rund um die Uhr geöffnet
Mittwoch: Rund um die Uhr geöffnet
Donnerstag: Rund um die Uhr geöffnet
Freitag: Rund um die Uhr geöffnet
Samstag: Rund um die Uhr geöffnet
Sonntag: Rund um die Uhr geöffnet

Werkstatt
Route Gordes les Imberts - Gordes
04 90 76 91 80
Werkstatt
Le jas - Joucas
04 90 72 09 74
Tankstelle
3, Avenue Robert Garcin - Fontaine-de-Vaucluse
Parking
Parkplatz in Gordes
Relais du Ventoux - Les Imberts
Tankstelle in Gordes
Chauvin Stéphane
Werkstatt in Gordes
Giraud Didier
Werkstatt in Joucas
Retour Car
Tankstelle in Fontaine-de-Vaucluse
Flughafen
335, Avenue Clément Ader - Avignon
04 90 81 51 51
Öffnungszeiten:

Montag: 09:00 – 18:00
Dienstag: 09:00 – 18:00
Mittwoch: 09:00 – 18:00
Donnerstag: 09:00 – 18:00
Freitag: 09:00 – 18:00
Samstag: 09:00 – 18:00
Sonntag: 09:00 – 18:00

Flughafen
Chemin des Felons, Avignon
04 90 81 51 75
Aéroport d'Avignon - Caumont
Flughafen in Avignon
Aéroport d'Avignon
Flughafen in Avignon
Postämter
Verwaltung
Supermärkte
Geschäfte
Leistungen für Pkw
Verkehrsmittel
Restaurant
Petit Palais d'Aglaé, 1 Route de Murs - Gordes
04 32 50 21 02
Öffnungszeiten:

Montag: 12:00 – 14:30, 19:30 – 21:30
Dienstag: 12:00 – 14:30, 19:30 – 21:30
Mittwoch: 12:00 – 14:30, 19:30 – 21:30
Donnerstag: 12:00 – 14:30, 19:30 – 21:30
Freitag: 12:00 – 14:30, 19:30 – 21:30
Samstag: 12:00 – 14:30, 19:30 – 21:30
Sonntag: 12:00 – 14:30, 19:30 – 21:30

Restaurant
Route de Senanque - Gordes
04 90 72 12 13
Restaurant
Route de Murs - Gordes
04 90 72 12 34
Öffnungszeiten:

Montag: 09:30 – 18:30
Dienstag: 09:30 – 18:30
Mittwoch: 09:30 – 18:30
Donnerstag: 09:30 – 18:30
Freitag: 09:30 – 18:30
Samstag: 09:30 – 18:30
Sonntag: 09:30 – 18:30

Restaurant
Route de Murs - Gordes
04 90 72 35 56
Öffnungszeiten:

Montag: 11:30 – 15:00, 18:30 – 22:00
Dienstag: 11:30 – 15:00, 18:30 – 22:00
Mittwoch: 11:30 – 15:00, 18:30 – 22:00
Donnerstag: 11:30 – 15:00, 18:30 – 22:00
Freitag: 11:30 – 15:00, 18:30 – 22:00
Samstag: 11:30 – 22:00
Sonntag: 11:30 – 22:00

Restaurant
Place du Château - Gordes
04 90 72 18 91
Öffnungszeiten:

Montag: 12:00 – 20:30
Dienstag: 12:00 – 20:30
Mittwoch: 12:00 – 20:30
Donnerstag: 12:00 – 20:30
Freitag: 12:00 – 20:30
Samstag: 12:00 – 20:30
Sonntag: 12:00 – 20:30

Restaurant
Place du chateau - Gordes
04 90 72 18 91
Restaurant
Rue de la Gendarmerie, 84220 - Gordes
04 32 50 27 52
Öffnungszeiten:

Montag: Geschlossen
Dienstag: 19:15 – 21:30
Mittwoch: 19:15 – 21:30
Donnerstag: 19:15 – 21:30
Freitag: 19:15 – 21:30
Samstag: 12:15 – 13:30, 19:15 – 21:30
Sonntag: 12:15 – 13:30, 19:15 – 21:30

Restaurant
Rue de la Combe - Gordes
04 90 72 12 12
Restaurant
Route de Senanque - Gordes
04 90 72 00 51
Öffnungszeiten:

Montag: Rund um die Uhr geöffnet
Dienstag: Rund um die Uhr geöffnet
Mittwoch: Rund um die Uhr geöffnet
Donnerstag: Rund um die Uhr geöffnet
Freitag: Rund um die Uhr geöffnet
Samstag: Rund um die Uhr geöffnet
Sonntag: Rund um die Uhr geöffnet

Restaurant
Rue des Tracapelles - Gordes
04 90 72 11 62
Restaurant
Route neuve - Gordes
04 32 50 21 74
Restaurant
Les Gervais - Gordes
04 90 72 02 63
Restaurant
Place Château - Gordes
04 90 72 29 82
Restaurant
Avenue du Luberon - Goult
04 90 72 15 09
Restaurant Le Petit Palais d'Aglaé
Restaurant in Gordes
Le Mas des Romarins
Restaurant in Gordes
Le Jardin
Restaurant in Gordes
Casa Rosario
Restaurant in Gordes
Le Provençal
Restaurant in Gordes
La Bastide de Pierres
Restaurant in Gordes
Restaurant L'Outsider
Restaurant in Gordes
La Bastide de Gordes
Restaurant in Gordes
Les Bories & Spa *****
Restaurant in Gordes
Restaurant la Trinquette
Restaurant in Gordes
Le Teston
Restaurant in Gordes
Carcarille
Restaurant in Gordes
L'Encas
Restaurant in Gordes
Le Carillon
Restaurant in Goult
Bar
Le Village, Gordes
04 90 72 18 94
Öffnungszeiten:

Montag: 18:00 – 01:30
Dienstag: 18:00 – 01:30
Mittwoch: 18:00 – 01:30
Donnerstag: 18:00 – 01:30
Freitag: 18:00 – 01:30
Samstag: 18:00 – 01:30
Sonntag: 18:00 – 01:30

Bar
Route Neuve - Gordes
Bar
place du château - Gordes
04 90 72 10 95
Öffnungszeiten:

Montag: 07:30 – 20:00
Dienstag: 07:30 – 20:00
Mittwoch: 07:30 – 20:00
Donnerstag: 07:30 – 20:00
Freitag: 07:30 – 20:00
Samstag: 07:30 – 20:00
Sonntag: 07:30 – 20:00

Le TIGrr Gordes
Bar in Gordes
Bar à jus - Juice Bar
Bar in Gordes
Le Cercle Républicain
Bar in Gordes
Bäckerei
Route Neuve - Gordes
04 90 72 09 34
Öffnungszeiten:

Montag: 07:00 – 12:30
Dienstag: 07:00 – 12:30
Mittwoch: Geschlossen
Donnerstag: 07:00 – 12:30
Freitag: 07:00 – 12:30
Samstag: 07:00 – 12:30
Sonntag: 07:00 – 12:30

Bäckerei
2, Rue de l'Église - Gordes
04 90 72 02 38
Öffnungszeiten:

Montag: Geschlossen
Dienstag: 07:00 – 19:00
Mittwoch: 07:00 – 19:00
Donnerstag: 07:00 – 19:00
Freitag: 07:00 – 19:00
Samstag: 07:00 – 19:00
Sonntag: 07:00 – 18:00

Bäckerei
190, Avenue du Tourail - Maubec
04 90 72 12 85
La Boulangerie de Mamie Jane
Bäckerei in Gordes
Cayrol Thierry
Bäckerei in Gordes
La vie en Rose
Bäckerei in Maubec
Restaurants
Cafés & Bars
Bäckereien
Krankenhaus
Route de Murs - Gordes
04 90 72 72 00
Öffnungszeiten:

Montag: 09:00 – 17:00
Dienstag: 09:00 – 17:00
Mittwoch: 09:00 – 17:00
Donnerstag: 09:00 – 17:00
Freitag: 09:00 – 17:00
Samstag: 09:00 – 17:00
Sonntag: 09:00 – 17:00

Arzt
Place Charles de Gaulle - Gordes
09 61 65 19 56
Öffnungszeiten:

Montag: 09:00 – 12:30, 14:00 – 18:00
Dienstag: 09:00 – 12:30, 14:00 – 18:00
Mittwoch: 09:00 – 12:30, 14:00 – 18:00
Donnerstag: 09:00 – 12:30, 14:00 – 18:00
Freitag: 09:00 – 12:30, 14:00 – 18:00
Samstag: 09:00 – 12:30, 14:00 – 18:00
Sonntag: 09:00 – 12:30, 14:00 – 18:00

Zahnarzt
Place Château - Gordes
04 90 72 02 97
Apotheke
1, Rue de l'Église - Gordes
04 90 72 02 10
Krankenhaus
79, Allée des Ormeaux - L'Isle-sur-la-Sorgue
04 90 03 88 28
Krankenhaus
119, Avenue Georges Clemenceau - Cavaillon
Hôpital Local Maison de Retraite
Krankenhaus in Gordes
Gordes Medical
Arzt in Gordes
Dupuy Delphine
Zahnarzt in Gordes
Pharmacie de Gordes
Apotheke in Gordes
Hôpital De Jour Les Ormeaux
Krankenhaus in L'Isle-sur-la-Sorgue
Centre Hospitalier de Cavaillon
Krankenhaus in Cavaillon
Stadtverwaltung
Place du Château - Gordes
04 90 72 02 08
Öffnungszeiten:

Montag: 09:00 – 12:00, 14:00 – 17:00
Dienstag: 08:00 – 12:00, 14:00 – 17:00
Mittwoch: 08:00 – 12:00
Donnerstag: 08:00 – 12:00, 14:00 – 17:00
Freitag: 08:00 – 12:00, 14:00 – 17:00
Samstag: 08:00 – 12:00
Sonntag: Geschlossen

Polizei
Place René Cassin, Gordes
04 90 72 01 01
Feuerwehr
5867, Chemin des Parties - Cabrières-d'Avignon
Mairie
Stadtverwaltung in Gordes
Gendarmerie Gordes
Polizei in Gordes
Citerne d'eau Mv11
Feuerwehr in Cabrières-d'Avignon
Tierarzt
174, Route de Gordes - Cabrières-d'Avignon
04 90 76 75 40
Öffnungszeiten:

Montag: 09:00 – 12:00, 14:30 – 18:30
Dienstag: 09:00 – 12:00, 14:30 – 18:30
Mittwoch: 09:00 – 12:00
Donnerstag: 09:00 – 12:00, 14:30 – 18:30
Freitag: 09:00 – 12:00, 14:30 – 18:30
Samstag: 09:00 – 12:00
Sonntag: Geschlossen

Tierarzt
279, Route des Alpes - Robion
04 90 76 66 99
Öffnungszeiten:

Montag: 08:30 – 12:00, 14:00 – 19:00
Dienstag: 08:30 – 12:00, 14:00 – 19:00
Mittwoch: 08:30 – 12:00, 14:00 – 19:00
Donnerstag: 08:30 – 12:00, 14:00 – 19:00
Freitag: 08:30 – 12:00, 14:00 – 19:00
Samstag: 08:30 – 12:00, 14:00 – 18:00
Sonntag: Geschlossen

Clinique Vétérinaire des Ocres
Tierarzt in Cabrières-d'Avignon
Clinique de la Bastide
Tierarzt in Robion

Ärztlicher Notfalldienst : 15
Polizeinotruf : 17
Feuerwehr : 18
Frauennotruf : 3919
Europäischer Notruf : 112

Gesundheit
Öffentliche Dienste
Tierärzte

Abfahrtszeiten:

10h für Vermietungen

12h für Stellplätze

Die Reinigung liegt in allen Mietverhältnissen.

Wir bitten Sie, Ihr Mietobjekt bereit zu stellen, um neue Gäste willkommen zu heißen:

saubere und aufgeräumte Schränke, gefaltete Decken, Einwegkissen entfernt, sauberes Geschirr (gewaschen und abgewischt), gewaschene Böden, sanitäres und sauberes Badezimmer (WC-Becken, Waschbecken, Duschwanne), saubere Glasoberflächen (Spiegel, Tür) Dusche), saubere Küche (Spüle, Herd, Arbeitsplatte), Kühlschrank aufgetaut und sauber.

Wenn Sie nicht reinigen möchten, wird ein Paket von 50 bis 75 € (abhängig von Ihrer Miete) zusätzlich berechnet.

Termin für die Abreise
Ihre Informationen wurden gespeichert.
Bitte ergänzen Sie vor dem Bestätigen alle erfragten Informationen im Formular.
Name
Vorname
Stellplatz
Abreisedatum
Abreiseuhrzeit
Besondere Anfrage

Bei der Abreise muss sich der Kunde an der Rezeption präsentieren, um eine Inventur der Abreise des Mietobjekts vorzunehmen.

Für frühzeitige Abreise bitten wir Sie, dies der Rezeption zu melden.

Die nächstgelegenen Flughäfen:
  • (31 km, 36 Min.)
  • (75 km, 1h08)
  • (109 km, 1h23)
Die nächstgelegenen Bahnhöfe:
  • (20 km, 28 Min.)
  • (40 km, 59 Min.)
  • (42 km, 55 Min.)
  • (80 km, 1h10)
Der nächstgelegene Seehafen:
  • (91 km, 1h12)

Nach Ihrem Aufenthalt erhalten Sie per E-Mail einen Link, um Ihre Meinung zu unserer Einrichtung zu posten.

Alternativ können Sie Ihre Meinung auch an Websites wie Tripadvisor, Zoover, Google +,... senden.

Zeitspanne
Haushalt
Ortsbefund
Formalitäten bei der Abreise
Strecke und Transportmittel
Feedback

Auf den Höhen von Gordes, an einem geschützten Ort, freut sich die Domaine des Sources, Sie willkommen zu heißen. In diesem Leitfaden finden Sie alle Informationen und Empfehlungen für einen angenehmen Aufenthalt. Das gesamte Team steht zu Ihrer Verfügung, um Ihnen den gewünschten Komfort in einer warmen Atmosphäre zu bieten.

Ihre Ankunft
Leistungen vor Ort
Veranstaltungskalender
Wetter
Tourismus
Freizeitmöglichkeiten in der Umgebung
Annehmlichkeiten in der Nähe
In der Umgebung essen
Notfallpraxen
Ihre Abreise
Kein Ergebnis
Die Suche ergibt kein Ergebnis. Versuchen Sie es bitte erneut mit anderen Schlüsselwörtern.
Willkommen!
Um Ihnen während Ihres Aufenthaltes bei uns bestmöglich zu Diensten sein zu können, geben Sie bitte unten den Namen an, den Sie bei der Buchung benutzt haben.
Durch Verwenden dieses Services erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
Bestätigen
Datenschutzerklärung

Die personenbezogenen Daten, die für den Zugang zu diesem Empfangsführer abgefragt werden, dienen der einwandfreien Funktion des Services. Die Details zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten können unten eingesehen werden:

  • Ihr Kundenname wird verwendet, um Sie im integrierten Nachrichtendienst zu erkennen, wenn Sie mit dem Etablissement kommunizieren. Diese Information wird höchstens ein Jahr ab der letzten Aktivität gespeichert.
  • Ihr geografischer Standort ermöglicht es, Ihnen inhaltliche Informationen zu den Adressen in der Umgebung zu geben und die genauen Routen zu berechnen. Diese Information wird höchstens ein Jahr ab der letzten Aktivität gespeichert.

Manche technischen und unpersönlichen Daten können durch die Navigation im Empfangsheft gesammelt werden, wie die Version des Browsers, das Betriebssystem, die aufgerufenen Rubriken. Diese Informationen ermöglichen es, die Präsentation Ihren Präferenzen anzupassen und Statistiken über die Nutzung des Dienstes zu erstellen. Daten, die der Identifizierung eines Nutzers dienen, können einer rechtlichen Behörde mitgeteilt werden, sollte diese im Interesse der nationalen Sicherheit, des öffentlichen Interesses oder gesetzlich begründet erfragt werden. Sie haben ein Recht auf Einsicht, Änderung und Löschung der Sie betreffenden Daten, das Sie mittels Anmeldung auf Ihrem Interface geltend machen können.

Zurück